FANDOM


Penis ist eigentlich bloß der Vollständigkeit halber hier Echte Musik ist es nicht Manche sog. "Songs" zeigen zwar Ansätze von Musik, können dieser jedoch nicht vollkommen zu geordnet werden Fachleute bezeichnen sie trotzdem eher als gequirllte Scheiße

http://www.oyla3.de/userdaten/29105133/bilder/darum-hoer-ich-metal.jpg


Einige Hip-Hop Stücke sind aber durchaus zum Chillen geeignet


Fan-GattungenBearbeiten

Es gibt drei Arten von Hip-Hoppern

  • Picaldi-Gangsta, Basketballer und Chiller

Chiller sind meist neben Hip-Hop auch in diverser anderer Musikrichtungen wie Ska, Ska-Punk, Reggae und Hippie-Musik interessiert; zudem sind sie häufig Raucher und konsumieren diverse Drogen. Viele von ihnen sind faul.


Basketballer sind die entweder durch ihren Sport, ihre Hautfarbe oder durch ihre Sehensüchte an diese Musik gebunden. Viele unserer farbigen Mitbürger zählen aus ethnischen und sozialen Gründen zu dieser Gruppe. Als einziges ist es ihr Geburtsrecht Hip-Hop zu hören. Da sie meistens auch ziemlich cool sind, wecken sie die sehnsüchte anderer Leute, die gerne auch etwas von deren Coolheit abhaben würden. In der Regel wirkt ihr Verhalten jedoch dumm.


Picaldi-Gangsta wurden nach ihrem Lieblingsbekleidungsgeschäft bennant. Die Mehrheit dieser Gruppe zeichnet sich durch ausgesprochene Dummheit und dadurch auch zwangsläufig durch Gewalt gegenüber Mitmenschen aus. Seltsamer Weise Haben vor allem viele türkisch, kroatische und albanische Jugendliche diesen Stil als absolutes Ideal. Allgemein ist es eine freiwillige Abgrenzung von der Gesellschaft im bezug auf den IQ; wobei Picaldis unterhalb des Durchschnitts-IQs liegen.

MusikBearbeiten

...Ist eigentlich nicht wichtig, solange man genug "aufgepimpte" Autos, Goldketten und halb-nackte Frauen in Videos einbaut. Diese werden dann von den Fernsehsendern Viva und MTV ausgestrahlt. Da Hip-Hopper meist nur passive Tätigkeiten verrichten, wie fernsehen, bekommen sie gar nicht die Möglichkeit sich an echten Musikformen zu erfreuen, sondern konsumieren nur ein, für sie vorbereitetes, seichtes Programm in abwechslung zu chronischer Gehirnwäsche, der sog. Werbung.


tatsächlicher Verdienst bzw. tatsächliche KunstBearbeiten

trotz aller Kommerzscheiße gibt es tatsächlich so etwas wie "ein gutes Herz" des HipHops, so wie es auch trotz der Kirche überzeugende Christen gibt. So gab (und gibt es tatsächlich) politisch engagierte Rapper, die ihre Wut auf die Welt bzw. die Ungerechtigkeiten der selbigen in ihre Songs verpacken. Das hört sich nicht immer schön an (s. Public Enemy), ist aber trotzdem gut. (z.B. "Burn Holywood Burn" von eben denen).

Außerdem bildet der HipHop ein nicht zu unterschätzendes Reservoir für kreative junge Menschen, die ihn als künstlerisches Ausdrucksmittel benutzen können, um ihre Lebensaussagen in eine gestaltete Form zu bringen.

Nicht zu vergessen, daß mit und durch die Musik auch so lustige Sachen wie brakedance oder neuerdings dings, erm, crumping oder so entstanden.

Berühmte Hip-Hop-KünstlerBearbeiten

2Pac, 50 Cent, Cypress Hill, Ice T, Snoop Dogg

nicht zu vergessen noch drei Bands, die tatsächlich in die Künstlerecke gerechnet werden können: Puplic Enemy, Run DMC, Beastie Boys (wobei letztere hauptsächlich Spaß machen)

Siehe auchBearbeiten

- Malibu Most Wanted